Sie sind hier: Einblicke > Schülerfirma Young Steel > News > 
21.1.2017

Young Steel beim Liebesbisschenmarkt in den Hagener Elbershallen

Diesmal haben wir es geschafft.

Samstag, der 27. September 2014, von 12:00 bis 20:00 Uhr - Young Steel ist mit dabei.

Beim Liebesbisschenmarkt 2014 in den Hagener Elbershallen. Ein außergewöhnlicher Markt der schönen Dinge. Wir werden mit unserem Standardprogramm sowie mit neuen Produkten vor Ort sein:

- bunte Ketten aus pulverbeschichtetem Aluminium

- Schlüsselbretter mit der Dortmunder und Hagener Skyline

- Gartenstelen

Wir hoffen, dass Sie uns am Stand zahlreich besuchen!

Eintritt: 1,00 Euro

Till Garvert & Frank Helbeck

Ausbildungslehrer

Betriebsausflug der Schülerfirma Young Steel

Besuch der Indoor Kartbahn in Herne

Ein erfolgreiches Schuljahr neigt sich dem Ende zu und ein Jahr Arbeit muss ausgiebig belohnt werden. Nachdem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Young Steel in den vergangenen Jahren für Außensport entschieden hatten, ging es dieses Jahr in die Halle. Am Samstag, den 24. Mai, trafen sich die Schüler und ihre Lehrer um 13 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof und fuhren nach Herne zur Monza Indoor Kartbahn.

Nach einem kurzen Briefing ging es ab! Die Fahrer waren nicht zu bändigen und legten waghalsige Drifts und spannende Überholmanöver auf die Strecke. Hier wurde kein Millimeter geschenkt und mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca. 40 km/h flogen die Karts eine Stunde lang über den engen und kurvigen Parcours.

Nach dem Rennen hatte jeder Fahrer ein breites Grinsen im Gesicht und alle waren sich einig: Das hat riesig Spaß gemacht! Nach der Siegerehrung und ziemlich ausgepowert ging es dann in das angeschlossene Bistro, wo der Rennverlauf bei Getränken und einem guten Mittagessen diskutiert wurde.

Danke an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Young Steel für ein tolles Arbeitsjahr und einen tollen Jahresabschluss. Wir hoffen, dass das kommende Jahr genauso erfolgreich wird und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Frank Helbeck und Till Garvert
Ausbildungslehrer

Gruppenfoto nach der Siegerehrung

Quad-Umbau

26.01.2013

Jetzt ist es amtlich, die Schülerfirma Young Steel ist am Umbau eines Quads beteiligt. Das Quad wird vom Benzinbetrieb auf einen Elektroantrieb umgebaut.

Die Schülerfirma wird neue Komponenten am Elektro-Quad fertigen. Die Schirmherrschaft hat Herr Dr. Merhoff von der Kfz-Abteilung.

Wir freuen und sehr auf die Arbeit und sind gespannt, was uns erwartet.

LHB gewinnt mit BVB-Kicker

500 Euro Preisgeld hat das Leopold-Hoesch-Berufskolleg mit einem schwarz-gelb gestylten BVB-Kicker in einem Wettbewerb der Firmen Wera und SPAX gewonnen. Fast 100 Berufskollegs aus Nordrhein-Westfalen hatten sich beworben, nur die ersten 50 Bewerbungen konnten berücksichtigt werden.

50 Kicker-Bausätze inklusive aller benötigten Materialien hatten der Werkzeugbauer Wera aus Wuppertal und der Schraubenhersteller SPAX aus Ennepetal im März an Berufskollegs in Nordrhein-Westfalen vergeben. Hierzu gehörten nicht nur die Holzplatten, Stangen und Spielerfiguren. Auch alle erforderlichen SPAX-Schrauben und Schraubwerkzeuge von Wera waren dabei. Insgesamt somit eine spannende Aufgabe mit Praxisbezug für den Unterricht. Das Motto des Wettbewerbes der beiden Firmen: "Qualität macht Schule, Schule macht Qualität."

Beim Zusammenbauen der Kicker war Köpfchen gefragt. Denn der Bauplan für den Kicker war bewusst sehr allgemein gehalten und enthielt z.B. keine Maßangaben. Die Schülerinnen und Schüler mussten also selbst herausfinden, wie sich aus den gelieferten Materialien am besten ein Kicker zusammenbauen ließ. Zudem sollten sie eigene Ideen für die Gestaltung entwickeln und ihren Kicker nach Lust und Laune aufrüsten. Das konnte sich lohnen: Die 10 originellsten Kicker wurden mit Gewinnen von bis zu 1.000 Euro für die Klassenkasse plus Werkzeugen im Wert von 50 Euro belohnt.

Die Schülerinnen und Schüler des Leopold-Hoesch-Berufskollegs bauten einen der besten zehn Kicker und gewannen hiermit 500 Euro. Außerhalb des Unterrichts wurde an den Nachmittagen und sogar in den Osterferien gesägt, gebohrt und geschraubt. Besonderheiten des natürlich schwarz-gelb lackierten Kickers sind eine Flutlichtanlage, eine elektronische Toranzeige und Bandenwerbung. Der Ball wird mit Druckluft auf das Spielfeld geblasen, in den beiden Toren sind Sensoren verbaut, so dass Treffer elektronisch gezählt werden und auf der Toranzeige erscheinen. Außer der gelungenen Konstruktion wurden auch die Dokumentation des Projektes sowie der entstandene Film gelobt.

Herr Stephan Alberts von der Firma SPAX und Herr Lothar Jäkel von der Firma Wera übergaben am Montag, den 18. Juni 2012, einen symbolischen Scheck über diesen Betrag sowie zusätzlich Komplettsätze der Schrauben und Schraubwerkzeuge der beiden Firmen. Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre neue Attraktion für den Pausenraum des Berufskollegs. Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Fotos der siegreichen Kicker finden sich auf www.schule-kicker.de/wettbewerb/.

 

Von links: Frank Helbeck (Ausbildungslehrer), Stephan Alberts (Fa. SPAX, Ennepetal), Lothar Jäkel (Fa. Wera, Wuppertal), Till Garvert (Ausbildungslehrer) und Schüler mit dem siegreichen Kicker
Von links: Lothar Jäkel (Fa. Wera, Wuppertal), Stephan Alberts (Fa. SPAX, Ennepetal) und Frank Helbeck (Ausbildungslehrer) bei der Übergabe der Werkzeuge
Das siegreiche Team mit seinem BVB-Kicker

Die Dreharbeiten für den Film zum Kicker sind abgeschlossen.

Jetzt folgt der Schnitt ... Alle Beteiligten hatten einen riesen Spass!

Steinvogel Lena

Ganz neu im Programm:

Lena, unser Steinvogel aus VA Stahl mit einem Kiesel

Höhe: ca. 600 mm