Sie sind hier: LHB aktuell > 
21.1.2017

LHB aktuell

News

DON'T DRINK AND DRIVE Academy informiert über Alkoholunfälle

Junge Männer sehr häufig an den Unfällen beteiligt

Der Stand der DDAD Academy

Selbstversuch mit Rauschbrille

Fahrt im Promille-Fahrsimulator

Am Dienstag, dem 14. Juni 2016, war die "DDAD Academy" - DON'T DRINK AND DRIVE - zu Gast am Leopold-Hoesch-Berufskolleg. Ziel ihrer Kampagne ist es, die Zahl der alkoholbedingten Unfälle weiter zu reduzieren.

Vor allem junge Fahrer sollen weniger häufig an den so genannten Alkoholunfällen beteiligt sein. Ca. 25 % aller alkoholisierten Unfallbeteiligten sind zwischen 18 und 24 Jahre alt. 89 % der Beteiligten dieser Altersgruppe sind Männer. Weitere 24 % der alkoholisierten Unfallbeteiligten finden sich unter den 25- bis 34-Jährigen.

Daher sollten möglichst viele der Schülerinnen und Schüler mit der Botschaft "Wer fährt, bleibt nüchtern" erreicht werden. Mit Reaktionstests und Rauschbrillen konnten sie hautnah erfahren, wie der Konsum alkoholhaltiger Getränke die Reaktionszeit verlängert und das Gesichtsfeld einschränkt. Bei einer Fahrt im computergesteuerten Promille-Fahrsimulator wurde zudem eindringlich und hautnah der Einfluss von Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit vermittelt. So konnten die Schülerinnen und Schüler gefahrlos die Erfahrung machen, wie sich unter Alkoholeinfluss u. a. die Sehleistung vermindert, wie Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden, die Koordination der Lenkung schwer fällt und wie sich die Reaktionszeit verschlechtert.

27.06.2016 15:11 Alter: 208 Tage