Ausbildung plus Fachhochschulreife (FHR)

Ausbildung plus Fachhochschulreife (FHR)
im Regionalen Berufsbildungszentrum Dortmund

Das Angebot „Ausbildung plus FHR“

  • Auszubildende eines dreijährigen Ausbildungsberufes erwerben ausbildungsbegleitend die Fachhochschulreife (FHR)
  • Hierzu besuchen sie zusätzlichen Unterricht in den Fächern Englisch, Deutsch/Kommunikation, Mathematik und einer Naturwissenschaft (4-5 Stunden/Woche)
  • Sie lernen im Kursverband mit Auszubildenden anderer Berufe oder Fachbereiche
  • Sie tauschen sich mit Auszubildenden anderer Berufe aus und erwerben so praxisbezogene Einblicke in andere Berufsfelder


Zeitgleich zwei Abschlüsse erzielen: Berufsabschluss und Fachhochschulreife

  • Weiterentwicklung und Höherqualifizierung
  • Studium an einer Fachhochschule möglich
  • Fachoberschule 13 (Vollabitur) möglich
  • Höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt


Voraussetzungen

Um sich zum Angebot „Ausbildung plus FHR“ anzumelden, benötigen Sie ...

  • den mittleren Schulabschluss (FOR) oder die Zugangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe (FOR-Q)
  • einen Ausbildungsplatz in einem Ausbildungsberuf mit dreijähriger Ausbildungsdauer
  • die Zustimmung des Ausbildungsbetriebes

 

Unterrichtliche Umsetzung:

3 Modelle des Angebots „Ausbildung plus FHR“

Ausbildungsberufe mit FHR im Klassenverband

Ausbildungsberufe mit FHR im Fachbereich

NEUES ANGEBOT

RBZ-Modell

(fachbereichs-kombinierend)

Alle Lernenden absolvieren die gleiche Ausbildung + FHR

im Klassenverband

Auszubildende des gleichen Fachbereichs absolvieren die FHR- Stunden in einer neu gebildeten Lerngruppe

Auszubildende verschiedener Fachbereiche absolvieren die FHR-Stunden in einer neu gebildeten Lerngruppe

 

RBZ-Modell:
Das fachbereichskombinierende Modell

  • Lernende unterschiedlicher Ausbildungsberufe und Fachbereiche werden in den FHR-Fächern gemeinsam beschult.
  • Zusätzlicher Unterricht in den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaft, ca. 4 - 5 Stunden pro Woche.
  • Berufsschulunterricht wie gewohnt am jeweiligen Berufskolleg.
  • Der Zusatzunterricht findet in Abendform 18 h-21 h (1-2 Tage) oder samstags (14-täglich) statt.


Abschlussprüfung

Zeitlich abgestimmt legen Sie folgende Prüfungen ab:

  • die Berufsabschlussprüfung vor der zuständigen Kammer

    und

  • die Fachhochschulreifeprüfung in den Fächern Deutsch/ Kommunikation, Englisch und Mathematik

Kontakt für Rückfragen und Beratung

Ansprechpartnerinnen für den Bildungsgang:

  • Fritz-Henßler-BK: Herr Grapentin (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Gisbert-von-Romberg-BK: Frau Lommel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Karl-Schiller-BK: Frau Gillhaus (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Konrad-Klepping-BK: Frau Johannsen
    (johannsen@konrad-klepping-berufskolleg.de)
  • Leopold-Hoesch-BK: Herr Grundei (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Paul-Ehrlich-BK: Herr Schmidtke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Robert-Bosch-BK: Frau Liesegang (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Robert-Schuman-BK: Frau Meier (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

  • RBZ-Geschäftsstelle:
    Frau Rickertsen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), Tel.: 0231/50-16367

 

Weitere Informationen