Studienseminar der GO Q2 in Berlin

 

Unter der Leitung des Instituts für politische Bildung der Auslandsgesellschaft NRW reisten die angehenden Abiturienten des LHB in der Zeit vom 22. – 25. Januar 2018 nach Berlin.

Im Mittelpunkt dieser Studienfahrt stand die Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte: Die Verbrechen des NS-Regimes, die deutsche Teilung (insbesondere die Lebensbedingungen in der DDR), die Wiedervereinigung und die aus diesen Ereignissen resultierenden geschichtlichen Folgen.

Im Rahmen einer geführten Stadtrundfahrt erhielten die Schülerinnen und Schüler gleich am ersten Tag einen guten Einblick in die Entwicklung Berlins seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Am folgenden Tag standen Besuche des Reichstagsgebäudes, der Gedenkstätte Hohenschönhausen und des Mahnmals für die ermordeten Juden Europas an.

Mit einem geführten Gang durch Kreuzberg und dem Besuch einer Moschee zu Beginn des dritten Tages erhielt die Gruppe Einblicke in das türkisch-muslimische Berlin und die Einwanderungsgeschichte der vergangenen Jahrzehnte.

Das Thema der Auseinandersetzung mit der Flucht bzw. den Fluchtversuchen aus Ost-Berlin zur DDR-Zeit führte die Schülerinnen und Schüler am letzten Tag des Seminars zur Mauer-Gedenkstätte an der Bernauer Straße. Nach sehr interessanten vier Tagen in der Bundeshauptstadt ging es nachmittags mit dem Zug zurück nach Dortmund.

 

Berlin GO 2018 1a
Berlin GO 2018 1c
Berlin GO 2018 1d
Berlin GO 2018 1e
Berlin GO 2018 1f

Samstag, 03.02.2018: Tag der offenen Tür am LHB

 

Am Samstag, dem 03.02.2018 in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr, stellen sich das Berufliche Gymnasium für Technik, die Zweijährige Höhere Berufsfachschule Metalltechnik und die Berufsfachschule Metalltechnik vor.
Alle Schülerinnen und Schüler, die sich nach dem mittleren Schulabschluss für eine technisch orientierte schulische Ausbildung zum Abitur oder Fachabitur interessieren, sind herzlich eingeladen. Auch diejenigen, die ihren mittleren Schulabschluss in der Berufsfachschule nachholen möchten, sind uns sehr willkommen.
Wir stehen allen Gästen an diesem Vormittag mit Rat und Tat zur Seite und informieren gerne über die Ausbildungsangebote und -inhalte sowie über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Qualifikation in den genannten Bildungsgängen. Darüber hinaus können Fach- und Laborräume sowie die Metallwerkstatt besichtigt werden.
Vertreter der Schülerfirma Young Steel sind ebenfalls vor Ort und stellen ihre Firma sowie ihre Produkte vor.
Das Schulbüro ist während der Veranstaltung geöffnet, so dass Anmeldeunterlagen bereits abgegeben werden können.

 

Podiumsdiskussion in der Fachschule

 

Fs Technik 2017 PodDisk

Zum dritten Mal berichteten am 11. Dezember 2017 Absolventen der Fachschule für Technik aus ihrem beruflichen Alltag als Techniker und über ihre Erfahrungen während ihrer Fachschulzeit am Leopold-Hoesch-Berufskolleg.

Bei der diesjährigen Podiumsdiskussion gewährten Herr Daniel Borlik (Qualitätssicherung bei der Aptar Dortmund GmbH), Herr Dennis Krawczyk (Techniker in der Pressschweißtechnik der ThyssenKrupp Steel Europe AG), Herr Marco Schroeder (Techniker in der Fertigung bei Anker Schroeder ASDO GmbH) und Herr Zombeck (Produktionsleitung der ültje GmbH) sehr gute Einblicke in ihre Tätigkeitsfelder. Darüber hinaus gaben sie nützliche Anregungen für die anwesenden Studierenden, die ihrerseits den Ausführungen interessiert folgten. Alle Gäste unterstrichen dabei, dass neben dem fachspezifischen Wissen insbesondere die Kenntnis der englischen Sprache und das richtige Gespür im Umgang mit den Mitarbeitern heute unabdingbar seien. Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass auch dieses Jahr wieder eine rundum gelungene Veranstaltung stattfand, die sicher im nächsten Jahr fortgesetzt wird.

 

Schülerpraktikum an unserem Partnerberufskolleg in Norwegen

 

Vom 5. - 18.11.2017 besuchten eine Schülerin und fünf Schüler unserer Zweijährigen Höheren Berufsfachschule mit dem Schwerpunkt Metalltechnik unser Partnerberufskolleg Videregaende Skole in Bodo (Norwegen) und absolvierten dort ihr berufsbezogenes Praktikum. Sie waren sehr beeindruckt vom besonders schönen und modernen Schulgebäude, in dem ihre Partnerschüler hoch motiviert studierten.

In den Lehrwerkstätten des Kollegs erlangten unsere Schüler nicht nur Einblicke, wie elektro-pneumatische Steuerungen funktionieren und CNC-Maschinen bedient werden, sondern auch in das MAG-Schweißen und verschiedene Bereiche des Karosserie- und Fahrzeugbaus wie die PKW-Lackierung und verschiedene Fahrzeugtest- und Analyseverfahren.

Der herrliche, leuchtend blaue Gletscher südlich von Bodo war nur ein Highlight der zahlreichen Fahrten in die Umgebung. Ein äußerst erfolgreicher Angelausflug auf dem Malstrom brachte stolze Angler hervor und ermöglichte den kulinarischen Genuss mehrerer Dorsche nach einer gemeinsamen Kochaktion in der gemütlichen Unterkunft direkt am glasklaren Fjord in Saltstraumen. Die Gruppe freut sich schon auf den Gegenbesuch ihrer neuen Freunde aus Bodo im März 2018, wenn sie ihnen ihre Stadt und verschiedene Sehenswürdigkeiten unserer Region zeigen können.

Der Austausch der Schülerinnen und Schüler beider Schulen findet im Rahmen des ErasmusPlus-Projekts der EU statt.

 

Erasmus Norwegen2017 Gruppenfoto
Erasmus Norwegen2017 Werkstatt
Erasmus Norwegen2017fischfang

Berufskolleg-Tag am Leopold-Hoesch-Berufskolleg

Am 14.11.2017 fand der diesjährige Berufskollegtag am LHB statt. In etwas veränderter Durchführung im Vergleich zu den Vorjahren wurden den Besucherinnen und Besuchern die Werkstätten sowie die Fach- und Laborräume vorgestellt. In Verbindung damit bestand die Möglichkeit, den in den Fachräumen stattfindenden Unterricht anzuschauen, um sich einen direkten Eindruck vom Technikunterricht am LHB machen zu können.

Darüber hinaus konnten sich alle interessierten Gäste über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und Schulabschlüsse, die am LHB erworben werden können, informieren und beraten lassen.

Am Samstag, dem 3.02.2018 findet der nächste Tag der offenen Tür am LHB statt.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2